Schon mal auf einem Grashalm geblasen oder einer Flasche ? Bestimmt ! Diese einfache Art der Tonerzeugung wurde bereits vor tausenden von Jahren kultiviert und legte damit den Grundstock für die Entwicklung der Holzblasinstrumente. Ihre Gemeinsamkeit besteht im Material Holz. Unterschiede gibt es hinsichtlich der Klangerzeugung. Bei den Flöten wird die Luft vor eine Kante geblasen, um die Luftsäule im Instrument in Schwingungen zu versetzen. Bei den Rohrblattinstrumenten gibt es zwei Möglichkeiten: entweder ein am Mundstück befestigtes einfaches Rohrblatt oder ein Röhrchen mit zwei Rohrblättern.
Download
Holzblasinstrumente
holzblasinstrumente.pdf
Adobe Acrobat Dokument 531.9 KB

Regina Steinbach - Blockflöte


Wolfgang Mücke - Fagott


Elisabeth Münz - Oboe


Rebecca Bauer - Querflöte


Laura Ellen Paulu - Querflöte


Bernd Wiedamann - Klarinette, Saxophon